Festgottesdienst anlässlich der Übergabe neuer Altarbibeln am 15.04.2018/10 Uhr Christuskirche

 

Einen weiteren Erfolg konnte der Bezirksposaunenchor Landshut am 15.04.2018 bei der Gestaltung des Gottesdiensts in der Christuskirche Landshut für sich verbuchen.

 

Bei diesem Festgottesdienst konnten die Gemeinden des Dekanats ihre neuen Altarbibeln von Regionalbischof Dr. Martin Weiss, der auch die Predigt hielt, in Empfang nehmen. Liturg war Dekan Siegfried Stelzner.

 

Im weiteren Verlauf des Gottesdiensts wurden für langjährige kirchenmusikalische Dienste zwei „Soli Deo Gloria“-Ehrennadeln der Landeskirche überreicht. So wurde Kurt Büttler von Dekan Stelzner dafür geehrt, daß er den Posaunenchor der Auferstehungskirche Landshut vor 50 Jahren gründete und 50 Jahre lang leitete. Besonders die Ausbildung junger Bläserinnen und Bläser für die Posaunenarbeit durch Kurt Büttler hob der Dekan hervor. So sind dessen Zöglinge auf der ganzen Welt in Posaunenchören und Orchestern zu finden.

 

Die 25 Bläserinnen und Bläser aus den Landshuter Posaunenchören der Auferstehungskirche, der Erlöserkirche und von den Hofberger Blechbläsern sowie von den Posaunenchören aus Erding und Reisbach boten ein vielseitiges und umfangreiches Programm, welches laut Gemeindestimmen gut ankam. Abwechslungsreich wurde der Klang durch die Registrierung mit der Horngruppe oder auch mit tiefen Bläsersätzen. Die Titel waren gut vorbereitet, was die Arbeit in den Gesamtproben erleichterte, so dass sogar Titel mit Orgel nur ein „Durchspiel“ benötigten.

 

Aufmerksam lauschten die Bläserinnen und Bläser und die Gottesdienstbesucher dem Orgelspiel des Dekanatskantors KMD Volker Gloßner und waren immer wieder aufs Neue begeistert von den tollen Wendungen in den Harmonien.

 

Auf Grundlage unseres bläserischen Erfolges werden wir zielgerichtet weiterarbeiten, um auch am 13.10.2018 um 14 Uhr die Zuhörer des Standkonzerts am Ländtor in Landshut wieder zu erfreuen.